Was ist eine Holzrückezange?

Holzrückezangen sind in der Forstwirtschaft ein wichtiges Hilfsmittel. Für jeden Traktor gibt es mittlerweile eine passende Holzrückezange, die am Heck oder einer anderen Stelle des Traktors befestigt wird. Auch kleinere Traktoren ab 40 PS können mit dieser Zange große Mengen an Holz rücken, denn viele Zangen verfügen dank einer modernen Zangengeometrie übe ein großes Aufnahmevolumen. Hersteller wie Auer haben zudem Geräte im Sortiment, die gleich für mehrere Holzarten wie Reisig oder Starkholz geeignet sind. Dickere Baumstämme dabei werden sicher in die Zange eingeklemmt.

Modelle für größere und kleinere Traktoren

Forstwirte finden am Markt passende Holzrückezangen verschiedener Hersteller für kleine und große Traktoren sowie für Traktoren mit unterschiedlichen PS-Zahlen. Auer führt verschiedene Modelle für Frontlader, aber auch für den Dreipunktanbau oder mit Seilwinden. Auch wenn der Ölanschluss am Traktor nicht ausreicht, bietet der Hersteller passende Lösungen. So finden Forstwirte für jede Situation die passende Holzrückzange. Viele Modelle sind dabei nicht nur mit modernster Technik ausgestattet, sondern sehr stabil, robust und langlebig. Mit Hilfe einer Holzrückzange in guter Qualität bewegen Forstwirte so in kurzer Zeit große Holzmengen.

Sicheres Ziehen und Stapeln von Holz mit Holzrückzangen

Hydraulische Holzrückzangen von Herstellern wie Auer ermöglichen ein ideales Ziehen von Baumstämmen und auch das Fahren von Kurven im Wald; auch mit schweren oder langen Stämmen. Dies schont nicht nur den Traktor, sondern auch den Wald. Für einige Traktoren gibt es zudem besondere Varianten, beispielsweise wenn der Traktor nicht über einen Hydraulikanschluss verfügt. Darüber hinaus sind einige Holzrückzangen direkt mit Greifern ausgestattet, die dabei helfen, Reisig zu stapeln oder Schwachholz zu transportieren. Der Greifer wird in diesem Fall starr gestellt, damit das Holz nicht pendeln oder wegdrehen kann. Beim Ziehen von Starkholz pendelt der Greifer dagegen, um den Traktor zu schonen. Der Lastschwerpunkt liegt dabei bei vielen Modellen nahe am Traktor. Auf diesem Weg können auch größere Mengen ganz unterschiedlicher Holzarten sicher gerückt werden.

Hilfreiche Links & Interessant:

Holzgreifer

Wofür werden Holzgreifer benötigt?

Forstunternehmer, Landschaftsbetriebe und Privatpersonen finden am Markt eine breite Auswahl an Holzgreifern verschiedener Baureihen, die beim Verladen verschiedener Holzarten helfen. Je nach Gewicht des Trägergeräts wird meist ein anderer Holzgreifer benötigt. Für jeden Bagger, Forstkran oder Ladekran bietet unser Sortiment das passende Modell.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Holzgreifer zur Verladung von Holz

Holzgreifer werden in der Forstwirtschaft vor allem für die Verladung von Baumstämmen und Rundholz benötigt und bestehen meist aus zwei Klauen. Diese greifen ineinander und umklammern mit viel Kraft den Baumstamm, damit dieser sicher verladen werden kann. Auch Reisig, kleinere Äste oder Gestrüpp lässt sich so ideal verladen. Je nach Einsatzzweck finden sich unterschiedliche Holzgreifer wie Reisiggreifer oder Kaminholzgreifer. Andere Holzgreifer sind perfekt für die Verladung und das Stapeln von langen Baumstämmen geeignet. Je nach Anwendungszweck werden unterschiedliche Modelle benötigt. Daher zeichnen sich die einzelnen Holzgreifer in unserem Sortiment durch unterschiedliche Einsatzzwecke aus. Sie finden bei uns beispielsweise Holzgreifer, die speziell zur Verladung von Holz oder für die Beschickung an Häcksler konzipiert wurden. Viele davon eignen sich auch für den privaten Gebrauch.

Robuste Holzgreifer mit moderner Technik

Viele Holzgreifer sind sehr robust und zeichnen sich durch eine moderne Bauweise aus. Sowohl für professionelle Zwecke wie auch für den privaten Gebrauch finden Sie bei uns passende Geräte in den unterschiedlichsten Größen und Ausführungen. Der Hersteller Auer führt beispielsweise Holzgreifer zum Rücke und Laden verschiedener Holzarten. So können auch größere Holzmengen bequem verladen werden. Spezieller Stahl macht die Greifer nicht nur stabil, sondern auch sehr leicht. Eine besondere Schließgeometrie und eine stabile Zangenkonstrukionen balanciert die Greifer, die oft auf viele unterschiedliche Kräne passen, aus.

Die Holzgreifer von Auer sind aufgrund ihrer speziellen Konstruktion auch für Rückearbeiten geeignet und vor allem in der professionellen Forstwirtschaft sehr beliebt, denn insbesondere bei der Verladearbeit spielen sie ihre Vorteile voll aus. Auch leichtere Modelle sind in der Regel sehr stabil und sicher, da hochwertige Materialien verwendet wurden.