Bienen helfen beim Einkaufen

1

Bio-Lebensmittel kaufen !

Bei der Produktion von Bio-Lebensmitteln werden weniger Pestizide verwendet, welche sehr wahrscheinlich einen Anteil am Bienensterben haben. Sicherlich sind Bio-Lebensmittel auch nicht der „Heilige Gral“, aber mit Sicherheit schonmal ein Schritt in die richtige Richtung.

Weitere Infos / Quellen

https://www.efsa.europa.eu/de/press/news/180228
https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2018-04/bienensterben-ursachen…

2

Regionalen Honig kaufen und lokale Imker unterstützen!

Wenn Du regionalen Honig kaufst, dann unterstützt Du Imker, die für Bienen sorgen und Bienenvölker aktiv schützen. Honig in Deiner Nähe findest Du z.B. unter: https://nearbees.de/

Biene helfen im eigenen Garten

1

Wiese anstatt Rasen – schöner und praktischer!


Englischer Rasen ist nicht nur komplett out, sondern biologisch so gut wie wertlos. Wenn Du etwas für Bienen, Schwebfliegen und andere Insekten tun willst, dann lass einfach mal ein paar Quadratmeter in Deinem Garten vollkommen unberührt. Da wächst von allein früher oder später ein bunter Mix aus Wildkräutern, die zudem noch wirklich schön anzusehen sind.

2

Etwas mehr Wildgarten, bitte!


Das ist jetzt kein konkreter Tipp, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sich sehr lohnt, dem Garten einfach ein paar natürliche Ecken zu lassen. Gerne Totholz liegen lassen, Sandflächen lassen, Unkraut wachsen und blühen lassen. Das hilft schon enorm, schließlich weiß die Natur, wie es am besten geht.

3

Selbst Imkern – einfacher, als Du denkst!


Damit kann man natürlich einen großen Nutzen erreichen, allerdings ist das gar nicht so wild, wie viele Denken, weil Bienen absolut friedliebend sind. Evtl. kann man sich auch anschließen bei regionalen Imkern und erstmal schauen, ob einem das liegt. Natürlich ist das nicht für jeden ohne Weiteres machbar.

4

Auf chemische Insektenbekämpfung verzichten!

 
Auch wenn Insektengifte nicht gegen Bienen gerichtet sind, sondern gegen andere Schädlinge, kann es dennoch sein, dass die nützlichen Bienen mit vergiftet werden.

Dabei gibt es eine Menge Möglichkeiten, Insekten fernzuhalten, ohne diese zu töten.

5

Bienenwiese anlegen mit Blumenmischungen

 
Es gibt Blumenmischungen zu kaufen, die speziell auf das Nahrungsangebot abgestimmt sind. Meiner Meinung nach sollte man hier aber vorsichtig sein, oftmals steht der Verpackungsmüll und die Erfolgswahrscheinlichkeit in keinerlei Verhältnis zum Preis. Besser daher … -> Tip Nummer 06

Wenn Du nach geeigneten Pflanzen suchst, will ich Dir dieses Buch empfehlen *

6

Blumenwiese mit gesammeltem Saatgut anlegen

 
Besser, billiger, effektiver und es macht echt Spaß: Saatgut von Wildkräutern sammeln, sobald Pflanzen diese produzieren. Einfach mal die Augen offen halten, am Strassenrand, im eigenen Garten oder wo auch immer mitnehmen und im eigenen Garten einfplanzen. 

7

Stängel im Winter stehen lassen

 
Gerade die Wildbienen (Solitärbienen, die einzeln leben) Nisten in Stengeln, Erdlöchern usw.
Auch wenn es etwas chaotische aussieht, lass Sonnenblumenstengel und andere Markhaltige Pflanzenstengel über den Winter stehen, um somit für Nistplätze zu sorgen.


8

Nisthilfen aufstellen / selber machen

 
Bienenschutz ist auch Schutz der Lebensräume der Insekten, da diese vielfach zerstört sind. Um Bienen etwas zurückzugeben. 
Insektenhotel kaufen und auftsellen*
– Markhaltige Stengel bündeln und aufhängen
– Löcher von 2-10mm in Äst, Holz und Stämme Bohren
– Lehm, Ton und Lös im Garten anbieten

Alle Nisthilfen sollten fest angbebracht sein.

Weitere Infos und Quellen:
https://www.bund-naturschutz.de


Bienen helfen durch politisches Engagement

1

Petitionen starten und unterschreiben

Unterschreib Petitionen. Das mag nicht immer etwas bewirken, aber wir sollten jede Möglichkeit nutzen, um Druck aufzubauen und der Ignoranz und dem Mangel an Umweltbewusstsein etwas entgegen zu setzen.

Zum Beispiel hier
https://aktion.campact.de/bienengift/appell/teilnehmen

Am besten auch mal Googeln… 

2

Produzenten von Pestiziden boykottieren

 
Wie wäre es, wenn Du entsprechende Unternehmen boykottierst? Da gibt es sehr viele gute Quellen, die Du Googeln kannst. Unternehmen möchte ich hier nicht nennen, nicht dass diese inkl. Abmahnanwalt bei mir auf der Matte stehen… 

3

Selbst aktiv werden

Sicher, das ist sicherlich extrem aufwändig, aber ruf doch Leute an, die was zu entscheiden haben, sprich mit Menschen, mach Dich schlau, werde aktiv… da gibt es 1000 Möglichkeiten, benötigt aber natürlich Zeit und Muße.

Bienen helfen durch Thematisierung / Medienpräsenz

1

Das Thema Insektensterben thematisieren

Ein großes Problem ist wohl, dass viele Menschen kein wirkliches Bewusstsein für die Umwelt haben und deshalb nicht aktiv werden. Je öfter das Thema Insektensterben thematisiert wird, desto eher gelangt es ins Bewusstsein der Menschen und es tut sich etwas.

Wenn Du einen Blog, eine Facebookseite oder Ähnliches hast, dann schreib doch mal einen weiteren Artikel über da Thema, irgendwenn wirst Du erreichen!

2

Registration

This is just a sample write-up, but you can check out more info on Gutenberg on the WP repository.

3

Registration

This is just a sample write-up, but you can check out more info on Gutenberg on the WP repository.

Bienen helfen durch Spenden

1

Registration

This is just a sample write-up, but you can check out more info on Gutenberg on the WP repository.

2

Registration

This is just a sample write-up, but you can check out more info on Gutenberg on the WP repository.

3

Registration

This is just a sample write-up, but you can check out more info on Gutenberg on the WP repository.

Weitere Infos rund um Bienen

Videos & Dokumentationen

Interessante Links rund um das Thema Bienen

 Absatz